Flexible Fonds
 
 
28.09.10 00:00 Alter: 6 Jahre
Kategorie: Top-News, Allgemein

Flexible Fonds

© M. Großmann@pixelio.de

TeachING-LearnING.EU - das Stichwort für Lehren und Lernen in den Ingenieurwissenschaften fokussiert nicht nur die Verbesserung der Lehre, sondern richtet seine Aufmerksamkeit und Mittel gleichermaßen auf die Studierbarkeit der Ingenieurstudiengänge. Als Gemeinschaftsprojekt der Rheinisch-Westfälischen Hochschule Aachen, der Ruhr-Universität Bochum und der Technischen Universität Dortmund sind erste Weichen zur Entwicklung von innovativen Projekten in Bezug auf die Verbesserung der Studierbarkeit von Ingenieursstudiengängen bereits gestellt.

Mit dem Ziel den gesamten Prozess des Studiums von Auswahl der Fachrichtung bis zum Berufseinstieg zu reformieren, sind die Flexible Fonds ein erster Schritt. Die Aufgabe der Hochschulen, mehr und vor allem geeignete Studierende für das Ingenieurstudium zu gewinnen, sowie die Abbruchquote zu reduzieren, kann nur mit gezielten Interventionen gemeistert werden. Im Zuge dessen ist es ebenso von großer Bedeutung die Studierenden in der Anfangsphase des Studiums durch ausgeklügelte Konzepte intensiv zu begleiten und zu motivieren. Damit sollen Selbstverantwortung und Selbstständigkeit im Studium gestärkt und die Entwicklung fachübergreifender Kernkompetenzen auch im Sozial- und Methodenbereich gestärkt werden. Dieser „Shift from teaching to learning“ bedeutet den Übergang von einer lehrenden- zu einer studierendenzentrierten Perspektive, was das Kernkonzept von TeachING-LearnING.eu darstellt. Neuartige Lernkonzepte wie problembasiertes, fallbezogenes, projektorientiertes und Forschendes Lernen sollen an Hochschulen realisiert und implementiert werden, um die Entwicklung der oben genannten Kompetenzen voran zu treiben.

Im Rahmen dieser Anforderungen werden Flexible Fonds zur Entwicklung von innovativen Lehrprojekten in den Ingenieurwissenschaften ausgeschrieben. Die Projekte können sich beispielsweise auf folgende Bereiche beziehen: Studieneingangsprüfung, Studieneingangsphase, Forschendes Lernen, Qualifikation von Doktoranden oder kompetenzorientiertes Prüfen.

Als Antragsteller/Innen sind Lehrende der Ingenieurwissenschaften angesprochen, deren Projektideen- und Konzepte die Strategien der Fakultät zur Verbesserung der Lehre unterstützen. Besonders willkommen sind interdisziplinäre Zusammenschlüsse. Im Ausschreibungsverfahren und in der anschließenden Umsetzung berät das Kompetenz- und Dienstleistungszentrum TeachING-LearnING.EU die Lehrenden und begleitet die Projekte beim öffentlichkeitswirksamen Transfer der Ergebnisse.

Bitte bewerben Sie sich bei Interesse durch Einreichung einer Antragsskizze. Darin beschreiben Sie die Idee Ihres geplanten Pilotprojektes, die angestrebte Vorgehensweise, Zielsetzungen sowie die benötigten finanzielle und materiellen Ressourcen. Der Umfang des Antrages darf drei Seiten nicht überschreiten.

Außerdem adressiert der Antrag folgende Aspekte:

  • Zusammenfassung
  • Zielsetzung
  • Vorarbeiten/Erfahrungen der Antragsteller und „State-of-the-Art“ (wünschenswert)
  • Projektbeschreibung mit Angaben zur Implementierung und Überprüfung (einschließlich Evaluationskonzept)
  • kurzer Arbeits-/Zeit-/Finanzplan
  • Angaben zur Übertragbarkeit
  • erwartete Ergebnisse (einschließlich Innovationspotential)
  • Nachweis der Nachhaltigkeit und Plan zur Verstetigung

Sprache: Deutsch

Einreichungsfrist: 30. November 2010

Förderzeitraum: April 2011 bis März 2012

Senden Sie Ihre Antragskizze bitte elektronisch im PDF-Format bis 30. November 2010 an die Ansprechpartner Ihrer Universität.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gerne an uns.


Gefördert von :

 

Im Rahmen der Initiative:

 

Durchgeführt von:

 

Wichtige Termine:



August 2016

MoDiMiDoFrSaSo
311234567
32891011121314
3315161718192021
3422232425262728
352930311234